Über Pandorama

Sinn und Zweck


Nach all den Jahren ist mir noch immer nicht ganz klar, warum ich Pandorama eigentlich betreibe. Es macht mir Spaß, dem Alltag zu entkommen und über Dinge nachzudenken, die nichts mit dem praktischen Leben zu tun haben - vielleicht geht es mir nur darum, ein paar dieser Gedanken zu teilen.
Vielleicht möchte ich Menschen, die mich kennen, die Möglichkeit geben, mich noch etwas besser kennen zu lernen.
Vielleicht ist Pandorama ein Ventil, aus dem ich etwas in die Welt blasen kann, das sich sonst in mir stauen würde.
Vielleicht hilft es mir, einige meiner Gedanken aufzuschreiben, um sie besser zu verstehen.
Vielleicht... vielleicht... vielleicht.

In diesem kurzen Absatz möchte ich noch erwähnen, dass Pandorama meine private Homepage in dem Sinne ist, dass sie ausschließlich nichtgewerblichen Zwecken dient. Ich habe nicht die Absicht, auf Pandorama Einblicke in mein Privatleben zu geben, obgleich verschiedene hier ausgestellte Texte möglicherweise einige Rückschlüsse zulassen.

Geplante Features


Für die Zukunft von Pandorama wünsche ich mir vor allem noch ein paar Dutzend Artikel, wie sie jetzt in der Rubrik Meine Weltsicht zu finden sind. Zu jedem Zeitpunkt gibt es einige versteckte Unterseiten in dieser Rubrik, die nach und nach (je nach Entwicklungsstadium) freigeschaltet werden.
Ein Gästebuch werde ich auch irgendwann programmieren, wenn die Besucherzahlen zunehmen.

Websuche


Ich wundere mich manchmal, über welche Suchbegriffe die Seiten von Pandorama aufgefunden werden. Die auf diese Weise am meisten aufgerufene Seite ist meine Seite über den Kontakt mit Außerirdischen, deren Thematik wohl viele Leute beschäftigt. Insgeheim kann ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifen, wenn ich daran denke, dass die meisten Besucher wohl etwas enttäuscht über meine Ansicht zu diesem Thema sein werden. Man sucht im Web nach Außerirdischen, findet die entsprechende Seite auf der dritten Google-Seite mit den Suchbegriffen "Kontakt zu Außerirdischen" (Stand: 13.06.08) und liest dort, warum wir nie Kontakt zu Außerirdischen herstellen werden. Naja, das Leben ist kein Ponyhof.
Viele Besucher landen auch auf der Suche nach Schachteln aus Plexiglas oder einer Bauanleitung für Schachteln aus Papier auf meiner Seite über Newcombs Paradox - diese Seite scheint es Google irgendwie angetan zu haben.

Technisches


Pandorama läuft auf PHP-MySQL-Basis und nutzt ein eigens für diesen Zweck entwickeltes CMS. Das Design ist weitestgehend mit CSS realisiert, daneben kommt ein Quentchen JavaScript zum Einsatz, und das war es auch schon.
[Am 13.06.2008 um 12:15 Uhr von Hexe erstellt und zuletzt am 13.06.2008 um 12:15 geändert.]
29.06.2013 - 20:00 Uhr     Harlekin# 511
Ich habe einige Punkte aus Ihrer Seite durchgelesen und finde Ihre Gedanken schlüssig und ausgezeichent formuliert, das ist ein gutes Projekt an dem sie gerne weiter arbeiten können, ich werde auch gerne wieder vorbei schauen.

Was mir aber an Ihrer Seite überhaupt nicht gefällt ist das Design. Ich habe bereits nach dem ersten Absatz schwierigkeiten gehabt, mich auf den geschriebenen Text zu konzentrieren, das grelle weiß Ihrer gewählten Schrift leuchtet brechend unter dem matten Grau hervor und brennt beinahe schon in den Augen.


Nutze das folgende Formular, um einen Kommentar zu dieser Seite abzugeben
Dein Name:  
Deine E-Mail-Adresse:  
Deine Website:  
Dein Herkunftsort:  
Dein Kommentar:  
 
Bitte keine Beleidigungen, reine "Schau auch mal bei mir vorbei"-Einträge oder sonstige Werbung. Ich behalte mir vor, die Einträge zu moderieren. Alle Angaben ausser Deinem Kommentar sind freiwillig.

Leider hat es der zunehmende Missbrauch der Kommentar-Funktion erforderlich gemacht, eine Anti-Spam-Regelung einzuführen.