Bilder

Auf dieser Seite gibt es der Vollständigkeit halber ein paar Bilder von mir. Alle anderen Leute, die auf den Bildern zu sehen sind, werden nicht benannt, um ihre Privatsphäre zu wahren.

Dieses Bild stammt aus dem November 2003, mittlerweile habe ich also schon ein paar Falten mehr und ein paar Haare weniger. Ich mag dieses Bild wegen der warmen Rottöne, die ohne Nachbearbeitung entstanden sind.




Zusammen mit zwei Kolleginnen, mit denen ich inzwischen leider nicht mehr das Vergnügen habe, zusammenarbeiten zu dürfen. Das hängt weniger mit einer fehlenden Erlaubnis zusammen als vielmehr mit der Tatsache, dass die beiden ihre Ausbildung hinter sich haben. Eine Zeit (Dezember 2003), an die ich gern zurückdenke.


Dieses Bild wurde während meines Gefängnisaufenthaltes in Alcatraz aufgenommen, wo ich gelernt habe, mit gezinkten Karten und Gitarre zu spielen, und das gleichzeitig!
Okay, in Wirklichkeit enstand das Bild beim Umzug eines Freundes. Ich habe es bisher nicht gewagt, über die Herkunft der Mütze zu spekulieren.


Und da ist er auch schon, der klassische "Sympathische junge Mann von nebenan". Der Gaszähler im Hintergrund gehört mit zur Gesamtkomposition und darf in keinem gut sortierten Haushalt fehlen.
Datum: Dezember 2003.



Zwei Kollegen machen zusammen mit mir eine Pause. Geknipst wurde auf dem Kirchentag in Hannover im Mai 2005. Ich bin zwar nicht religiös, arbeite jedoch unter anderem für ein Fairhandels-Unternehmen, das einen Stand auf dieser Messe hatte. Trotz der 280°C im Schatten eine schöne Reise.


Dies hier wurde im Mai 2005 auf einer Konfirmandenreise aufgenommen, auf die ich als Betreuer eingeladen war. Die schiefe Haltung rührt von unserem Tagesausflug nach Pisa her. Besichtigt haben wir außerdem Florenz, Livorno und Lucca.



Beim Billard-Spielen im Januar 2005. Ich spiele in etwa so gut Billard wie eine Napfschnecke, habe dabei aber deutlich mehr Spaß.





Ende November 2003 auf einer Zivi-Film-Session. Wir haben 24 Stunden am Stück Filme geschaut und waren hinterher entsprechend erledigt. Aber wie überall gilt auch hier: Nur die Harten kommen in' Garten.
Die roten Augen habe ich von meiner Halbcousine dritten Grades väterlicherseits geerbt.


Hexe mit Echse: Nicht, dass ich nur im Dschungel mit allerlei Krokodilen zu kämpfen hätte - auch im Hause meiner Gastgeber erwartet mich gelegentlich echsenverseuchtes Terrain :) Dieses Echsemplar *haha* war zum Glück nicht sehr schüchtern, so dass wir uns in kurzer Zeit anfreunden konnten. Das Bild zeigt mich mit der aktuellen Bruce-Willis-Kurzhaardackelfrisur im März 2010.


Ein paar Stunden später hat sich schon das nächste Raubtier an mir festgekrallt. Man sieht an diesem Bild deutlich, dass Katzen genau wie Kraken sind. Sie besiedeln zwar einen ganz anderen Lebensraum, haben Tatzen statt Tentakeln und Kiefer statt einem Schnabel, aber... ...trotzdem haben sie mit Kraken auch ansonsten nichts gemeinsam.


Picknick im Wald an einem Samstag Ende April 2010. Jeder echte Mann muss die Gelegenheit beim Schopf ergreifen und irgendwas schnitzen.





Wegen der potenziellen Verletzungsgefahr, die von heißem Wasser ausgeht, trinke ich meinen Tee grundsätzlich nur mit meiner Kosmos-Experimentierbrille. Zum Schutz der Gesichtshaut klebe ich mir auch jedesmal einen falschen Dreitagebart und einen Satz rote Ohren an.

[Am 10.06.2008 um 20:07 Uhr von Hexe erstellt und zuletzt am 24.01.2011 um 03:06 geändert.]
03.05.2016 - 22:06 Uhr     Tis# 1253
Hallo Fabian !
Habe mich sehr gefreut ,deine website zu finden. Du erklaerst alles ,auch fuer mich einfaltspinsel, sehr gut.
Prinzipiell weiss ich das meiste schon, koennte es aber nie in so schoene,verstaendliche worte fassen. ich bin ein vielgereister mensch,
komme grad von einer 6 woechigen reise zu den Galápagos Inseln zurueck.
da ich ein eingefleischter religions hasser bin, jedoch kein missionar meiner zunft, suchte ich mal nach ein paar
worten, die ich nun ausreichend auf deiner website fand.
oftmals wende ich mich einfach nur ab, wechsele das tema oder hau den leuten auf die fresse, wenn sie mit ihrem glauben zu schwadronieren anfangen.
Da ich diez aber nun leid bin, es ist ja ein bisschen arrogant, einfach wegzugehn etc.
werde ich das naechste mal mich mal auf eine discussion einlassen.
bislang zog ich IMMER den kuerzeren, da die meisten glauebigen so verblendet sind, dass kein argument fruchtet.
(deswegen meine zuvor erwaehnten methoden)
nun, nach lektuere deiner "Herrlichen" website, fuehle ich mich verbal gestaerkt und werde es mal versuchen...
vor 2 wochen lernte ich ein nettes maedel kennen, mit der ich bislang ein paar sehr interesante gespraeche fuehren konnte.
doch leider fing sie bei unserem letzten gespraech an, mir zu erzaehlen dass die Galápagos inseln ,die schoepfung gottes bla bla bla sind
da werde ich meinen neugewonnenen wortschatz doch gleichmal anwenden.
ich wuensche dir alles gute und danke fuer deine seite.
gruss von Tis aus Spanien


29.08.2008 - 12:36 Uhr     Joachim# 32
Hallo Fabian,

ganz schöne Fortschritte machst du, finde ich gut.
Ich drücke dir die Daumen für zukünftige Projekte und lass dich nicht
unterkriegen. Wenn du magst, kannst mir ja mal eine Email schicken,
wenn nicht, geht es auch völlig in Ordnung.

Viele Grüße

Joachim


Nutze das folgende Formular, um einen Kommentar zu dieser Seite abzugeben
Dein Name:  
Deine E-Mail-Adresse:  
Deine Website:  
Dein Herkunftsort:  
Dein Kommentar:  
 
Bitte keine Beleidigungen, reine "Schau auch mal bei mir vorbei"-Einträge oder sonstige Werbung. Ich behalte mir vor, die Einträge zu moderieren. Alle Angaben ausser Deinem Kommentar sind freiwillig.

Leider hat es der zunehmende Missbrauch der Kommentar-Funktion erforderlich gemacht, eine Anti-Spam-Regelung einzuführen.