Meine Gedichte

Wie es auch bei den meisten anderen Kunstarten der Fall ist, sehe ich Gedichte als eine Möglichkeit, aus dem Alltag abzutauchen und die Welten der Vorstellung zu erforschen.

Wie dramatisch der Tauchgang letztendlich wird, hängt natürlich von der Art des Gedichts ab. Nur eines steht fest: Jeder taucht woanders hin.

Im Wald
Eiszauber
Des Nachts
Musik aus Stahl
Figuren aus Wasser
Die Reise
Das Siebenfeld
Zwei Elefanten
Mond und Sonne
18.09.2016 - 00:14 Uhr     Waldemar Bojko # 1302
Ich habe mir nicht alles durchgelesen aber du bist extrem gegen den Glauben an GOTT... tu tust mir echt leid denn es gibt einen Gott guck dir mal einfach die Natur an die Bäume die Tiere das Wetter und das allerschönste sind wir Menschen wir können unsere Gefühle äußern und können über alles nachdenken ich glaube an Gott meinen Vater denn durch soeine Explosion (Urkanll) kann nicht soein Mensch wie du und ich entstehen das wir was verändern können denken Häuser bauen einfach alles was wir tun das ist unbeschreiblich.... Und die Definition von glauben ist " das was man nicht sieht zu glauben" nicht das man zb ich sehe dich und glaube an dich das ist Fakt ich muss nicht an dich glauben ... Und so glaube ich an Gott er ist Geist und ihn hat kein Mensch gesehn .... Und ich bin nicht einer von denen die sagen , dass Jesus Christus Gott selbst ist sondern sein Sohn.
Ich wünsche dir oder euch wer diese Seite betreibt alles gute und passt auf euch auf.
04.12.2008 - 16:45 Uhr     melli# 36
Gedanken
------------

Nur knapp über dem Meeresspiegel gleitend
Gerade noch so das man nicht nass wird
Wenn man aber die Hand ausstrecken würde

Frei wie ein Vogel
Und doch nicht fliegend

Kein Gedanke an den morgen
Kein Gefühl etwas zu verpassen
Den Moment genießen
Sich treiben lassen
Sich Zeit nehmen

Frei sein

Menschenmassen entfliehen
Stress und Lärm hinter sich lassen
Keine Verpflichtungen
Keine Störungen

Man selbst sein

Kein Verstellen
Keine Kompromisse
Nichts hinnehmen müssen
Kein Zwang

Ein leichter Windhauch mit salzigem Duft
Die Füße im Wasser baumeln lassen

Träumen
Hier braut sich ja eine salzige Ladung Spritzwasser zusammen :) Ich werde dann mal den Horizont mit Kreppband abkleben, damit er nicht nass wird. Und dann setze ich mich dazu, für eine Weile oder zwei.
25.05.2008 - 16:13 Uhr     tooky# 1
Ich mag Deine Gedichte sehr, das weißt Du ja. Sie sind alle schön, finde ich. Ich mag den Humor in ihnen wie auch das Nachdenkliche. Neben "Zwei Elefanten" liegt mir aus irgendeinem Grund "Die Reise" und "Siebenfeld" am Herzen. Hier bin ich gespannt auf Teil 2 sowie Teil 3, sollten sie geplant sein...*smile*
Vielen Dank :)
Sowohl die Reise als auch das Siebenfeld sind als Dreiteiler konzipiert, eine Fortsetzung kommt bestimmt irgendwann.


Nutze das folgende Formular, um einen Kommentar zu dieser Seite abzugeben
Dein Name:  
Deine E-Mail-Adresse:  
Deine Website:  
Dein Herkunftsort:  
Dein Kommentar:  
 
Bitte keine Beleidigungen, reine "Schau auch mal bei mir vorbei"-Einträge oder sonstige Werbung. Ich behalte mir vor, die Einträge zu moderieren. Alle Angaben ausser Deinem Kommentar sind freiwillig.

Leider hat es der zunehmende Missbrauch der Kommentar-Funktion erforderlich gemacht, eine Anti-Spam-Regelung einzuführen.